Sammlung

Zurück

Medaille | Olympia Prüfungswettkampf 1914 | Deutscher Reichsausschuss für Olympische Spiele

Inventarnummer: 94/324

Nach dem schwachen Abschneiden der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm, begann man ab 1913 in Deutschland mit einer intensiven Talentsuche. So wurden sogenannte Olympia-Prüfungswettkämpfe eingeführt. Die Sieger erhielten eine Medaille mit dem Portrait von Kaiser Wilhelm II.

Da nach Kriegsausbruch viele Medaillen übrig waren, wurden diese bei Jugendsportfesten vergeben, über der Zeile "DEM SIEGER" wurde der Name der entsprechenden Disziplin eingetragen. Die vorliegende Medaille wurde am 7. Juni 1914 in Frankfurt am Main im Hochsprung errungen.

Goldene Medaille von Olympia-Prüfungswettkämpfen 1914 in Frankfurt mit Portrait von Kaiser  Wilhelm

Suche

Objektgruppen

Kontakt

Gregor Baldrich
Telefon: +49 221 33 60 9-56
E-Mail: baldrich(at)sportmuseum.de

Anschrift:
Deutsches Sport & Olympia Museum
Im Zollhafen 1
50678 Köln

ISIL: DE-MUS-226811

Suche

Objektgruppen

Kontakt

Gregor Baldrich
Telefon: +49 221 33 60 9-56
E-Mail: baldrich(at)sportmuseum.de

Anschrift:
Deutsches Sport & Olympia Museum
Im Zollhafen 1
50678 Köln

ISIL: DE-MUS-226811