ARTletics 2.0

Spuren des Sports
Acrylic Flow auf Fotoleinwand von Jens Enneper

Sonderausstellung bis zum 2. Oktober 2022 - Impressionen der Vernissage

HINWEIS! Die Sonderausstellung kann am 22.9. sowie am 28.9.2022 wegen Veranstaltungen in unserem Museum NICHT besucht werden.

Schuhe machen Leute. Sie sind funktionell oder modisch, im besten Fall beides und einige können Zeugnis ablegen von historischen Ereignissen und Persönlichkeiten. Dies gilt auch und gerade für den Sport. Nur in seltenen Fällen nämlich werden Rekorde und Medaillen barfuß errungen.

Der Kölner Künstler Jens Enneper betrachtet ausgewählte Schuhe als „Spuren des Sports“ sowie als Inspiration und Motiv für seine beeindruckenden Werke. Etwa die der Olympiasiegerin Malaika Mihambo, die sie im vergangenen Jahr in Tokio bei ihrem Weitsprung-Gold begleitet haben oder jene der US-Sprinter Thommie Smith und John Carlos, die 1968 auf dem olympischen Siegerpodest in Mexiko City gegen Rassismus protestierten.

Ennepers Kunstwerke sind Interpretationen, die unsere Gedanken in Bewegung setzen und Erinnerungen an herausragende Sportlerinnen und Sportler wecken. Einige der von ihm „verarbeiteten“ Schuhe sind in der Ausstellung zudem im Original zu bewundern.

Der Besuch der Sonderausstellung ist im Eintrittspreis enthalten.

(v.l.n.r.) Künstler Jens Enneper, Kurator Kai Hilger, Museumsdirektor Dr. Andreas Höfer
Originale: Schuhe von Jo Deckarm und Dirk Nowitzki
Drei Olympiasieger (1.u.2.v.l.): Torsten May (Boxen 1992) u. Heike Henkel (Hochsprung 1992) sowie Tibor Weißenborn (1.v.r., Hockey 2008)

Alle Fotos: DSOM