Kölner Weltmeisterin

im Zweierbob von St. Moritz 2023

Museum erhält Ausrüstung von Leonie Fiebig

In vier spannenden Durchgängen gewannen die Pilotin Kim Kalicki und ihre Anschieberin Leonie Fiebig die Goldmedaille im Zweierbob bei den Weltmeisterschaften auf der Natureisbahn von St. Moritz! "Über alle vier Läufe waren sie am konstantesten", lobte hinterher Bundestrainer René Spies.

Jetzt besuchte uns Leonie Fiebig im Deutschen Sport & Olympia Museum. Und sie kam nicht mit leeren Händen. Mit dabei waren - neben vielen interessanten Geschichten - der gewonnene Pokal, ihr Rennanzug, Schuhe und Handschuhe sowie ein Paar Socken in den Kölner Stadtfarben rot/weiß. Ohne diese geht Leonie nicht an den Start, wie sie im Gespräch mit Museumsdirektor Dr. Andreas Höfer (im Bild lks.) und Kurator Kai Hilger (m.) verriet. Überhaupt zeigt die Kölnerin gerne, welcher Stadt ihr Herz gehört: Eine Fahne mit Kölner Stadtwappen ist ebenfalls bei Wettkämpfen immer mit dabei und wird bei Siegerehrungen präsentiert.

Leonie übergab dem Museum einige persönliche Ausrüstungsgegenstände für die Ausstellung. Ihr dürft gespannt sein, wie wir diese demnächst in Szene setzen...